top of page

Unvergessliche Momente - der erste Zirkusbesuch mit Kleinkind

Hallo ihr Lieben!


Wir waren heute das erste Mal mit unserem Kind im Zirkus. Es war wirklich wunderschön unser ,,nicht - mehr Baby" zu beobachten und dieses Erlebens zu teilen.


Wir stellten uns vorab die Frage, ob unser Kind, das seinen 2. Geburtstag erst feiert, nicht noch zu jung für einen Zirkusbesuch wäre.


Unsere Erfahrungen und Empfehlungen hier für euch!




Wir waren im Zirkus ,,Circus Safari". Eine Karte kostet aktuell je nach Platzwahl ca. 25€ und Kinder unter 2 Jahren sind gratis. Unter der Woche gab es die Aktion -50% auf die Karten zu bekommen. Wir haben heute also 24€ bezahlt.




Sitzwahl


Am besten dort, wo man schnell auch mal aufstehen kann. Wir hatten Karten recht mittig, was sehr gut war.




Die Show


Es hab Akrobatinnen, Clowns, Einlagen mit Pferden und Alpakas, Kamelen und einem Motorrad und einem gruseligen ,,Tier".


Für Kinder im Alter von 5-8 ist die Show vermutlich am besten geeignet. Aber auch jüngere Kinder und Erwachsene können die Show genießen!


Die Zeit

Die Show begann um 16 Uhr. Eine super Zeit, wie ich finde!

Unser Zwerg hat die erste Hälfte voller Euphorie zugesehen, applaudiert und mitgemacht. Wir waren völlig überrascht, wie gut das geklappt hat. Wirklich ein wunderschönes Erlebnis. Die ein oder andere Träne ist mir in die Augen geschossen! Aber, seit der Geburt meines Kindes bin ich einfach näher am Wasser gebaut,


Nach etwa 50 Minuten merken wir aber, dass es für so kleine Kinder doch langsam anstrengend wurde. Bei der Hälfte sind wir dann also nach Hause gefahren - mit positiven Erinnerungen und netten Videos vom Zwerg.

Die zweite Hälfte hätte sicher nicht mehr so entspannt ausgesehen. Bevor wir uns dann nur noch damit beschäftigen, dass unser Kind nicht zum Kamel läuft, sind wir lieber entspannt nach Hause gefahren.

Und das würde ich auch so empfehlen. Selbst für 4-7 jährige sind 2 Stunden Show sehr lang. Sogar für so manch einen Erwachsenen.


Und die Tiere?


Ganz unvoreingenommen habe ich mir den Zirkus natürlich nicht angeschaut. Da ich selbst mit Tieren arbeite, achte ich vermutlich etwas gezielter darauf. Guten Gewissens kann ich sagen: den Tieren geht es gut. Besser, als so manch einem

Pferd im Reitstall. Ich war wirklich beeindruckt, was die Pferde konnten. Das Bedarf einer intensiven Bindung und intensivem Training. Die Tiere werden nur 3-4 Minuten auf die Bühne geholt und haben dann bis zum nächsten Tag Feierabend und können auf der Freifläche herumlaufen. Wirklich top! Ich verstehe den Aufschrei gegen Tierarbeit gut. Aber ich vertrete dennoch die Ansicht, dass die artgerechte Haltung das wichtigste ist. Jedes Kaninchen im Käfig empfinde ich befremdlicher, als Pferde die ein paar Minuten eine Show aufführen. Solange man gewisse die Bedingungen erfüllt. Und in diesem Fall, empfand ich es so.



Der Zirkus gibt jedenfalls Auskunft über die Haltung, Transport und Dressur. Auch das finde ich schön. Vielleicht aber in der heutigen Zeit auch notwendig.



Schönes Erlebnis. Kann man machen!

Circus Safari 🎪☀️


bottom of page