top of page

Auswahl der richtigen Spielgruppe

Worauf sollte ich achten, wenn ich eine Spielgruppe besuche? Welches Angebot passt zu mir?



Liebe Lernstall- Community, heute möchte ich euch einen tiefen Einblick in die Welt der Spielgruppen geben. Ich hoffe, ihr könnt aus diesem Beitrag etwas mitnehmen, das euch bei der Entscheidung ob ihr eine Spielgruppe besucht - und wenn ja welche - hilft.


Die Auswahl der richtigen Spielgruppe für dein Kind hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier sind einige Tipps, die euch bei der Entscheidung helfen können:



1. Alter und Entwicklungsstand


Berücksichtigt das Alter und den Entwicklungsstand Ihres Kindes. Einige Spielgruppen sind speziell auf bestimmte Altersgruppen zugeschnitten, während andere einen breiteren Altersbereich abdecken. Wenn du dir unsicher bist, welche Spielgruppe für dich in Frage kommt, frag nach. Ich freue mich auf deine Nachricht!


office@lernstall.at




2. Interessen und Bedürfnisse


Denke darüber nach, welche Interessen und Bedürfnisse Ihr Kind hat. Hat es besondere Talente oder Vorlieben? Gibt es spezifische Bereiche, in denen es Unterstützung oder Förderung benötigt? Wählen eine Spielgruppe, die diese Interessen und Bedürfnisse anspricht.

Ein 2 Monate altes Baby wäre in einem Sensorik-Kurs noch nicht gut aufgehoben. Ein 2- jähriges Kleinkind hätte mit Neugeborenen eher weniger Berührungspunkte.

Ein Kind, das Lärm-empfindlich ist, wird in großen Musikgruppen überfordert sein.

Auch hier: frage am besten nach.



3. Spielgruppenphilosophie


Informieren dich gerne vorab über die Philosophie und Methoden der Spielgruppe. Überlegen dann, ob diese mit deinen eigenen Vorstellungen und Werten übereinstimmen. Einige Spielgruppen legen Wert auf freies Spiel und Selbstentdeckung, während andere strukturierter sind und bestimmte Lernziele verfolgen.

Ich biete in meinen Spielgruppen beides an - und das ist das Erfolgsgeheimnis. Angebot - nicht Zwang.



Achte auch auf die altersgerechten Angebote. Ein 2 jähriges Kind kann noch nicht einer vollen Stunde Musikunterricht folgen... (alles schon erlebt ;-) )

Ich bin auch eine große Skeptikerin von Pikler- Spielgruppen. Dazu werde ich in einem seperaten Post nochmal eingehen. Wenn sich ein Kind beim Turnen verletzt, dann soll es natürlich von Mama getröstet werden und Mama sitzt bitte nicht in der Ecke und schaut zu, weil ,,Pikler-Pädagogin" es sagt. (Alles schon erlebt ... )



4. Ausbildung der Kursleitung


In meiner Zeit als Pädagogin habe ich bisher nur davon profitiert, dass ich schon über 10 Jahre Pädagogik und Psychotherapie studieren am Buckel habe. (Nicht, weil ich so langsam bin, haha).

Es kommen in jeder Stunde Situationen vor, in denen eine Leitung schon mal gefordert ist. Und wenn es bedeutet, auch mal nicht einzuschreiten.

Ich treffe Mütter, die nicht geschlafen haben, Kinder, die Erkrankungen haben und Familien, die auch mal überfordert sind.

Wenn ich etwas empfehlen darf, dann schaut euch die Ausbildungen an. Leider, kann man sich mit Wochenend- Kursen auch schnell mal Pädagogin/ oder Pädagoge nennen. Eine Psychosoziale Ausbildung ist definitiv von Vorteil.

Aber die Ausbildungen alleine sind nicht ausschlaggebend. Ihr habt eine wahnsinnig wertvolle Zeit mit euren Zwergen. Ihr müsst euch von der ersten Minute an wohl fühlen und euer Kind auch.


4. Standort und Zeitplan


Beachte den Standort und den Zeitplan der Spielgruppe. Ich sage bei meinen Kursen immer: die Zeit ist wichtiger, als der angebotene Kurs. Warum? Einen Kurs zu besuchen, wenn das Kind schläft, - oder schlafen würde - macht wenig Sinn.

Den ganz perfekten Zeitpunkt gibt es meist auch nicht. Aber grob sollte die Zeit in deinen Tagesplan passen.


5. Empfehlungen und Bewertungen


Holen dir gerne auch Empfehlungen von anderen Eltern oder suche auch nach Bewertungen und Erfahrungen anderer Eltern online. Dies kann Ihnen helfen, einen Einblick in die Qualität und den Ruf der Spielgruppe zu erhalten. Beachte aber auch: negative Bewertungen sind schneller geschrieben, als positive. Am besten, du machst dir dein eigenes Bild!




6. Besuch der Spielgruppe


Nimm wenn möglich an einer Schnupperstunde teil. Beobachte, wie die Betreuer mit den Kindern interagieren, welche Aktivitäten angeboten werden und ob die Atmosphäre für euch einladend wirkt.




Du bist neugierig geworden? Mach dir noch heute deinen ersten Schnuppertermin im Lernstall aus!

office@lernstall.at


http://www.Lernstall.at



Bis bald,

Eure Tina

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Independent Play

bottom of page